Minihandball

Spielregeln


Minihandball in OÖ

(Saison 2016/17)

Aus unserer Sicht ist für die Alterstufen U8, U9 und U10 wichtig:

  • Jeder Spieler, jede Spielerin soll den Ball so oft wie möglich erhalten (keine Platzhalter oder Mitläufer)! Spielen lernt man durch Spielen!

  • Torerfolg soll erleichtert werden!

  • Keine vorschnelle Fixierung auf eine Spielposition!

  • Einfache Organisation!

     

Gemeinsame Spielregeln für U8 - U9 - U10:

  • Torerfolg nur, wenn Ball indirekt ins Tor gelangt (Aufsetzerball, Bodenauf - Würfe). Ist noch abzuwarten, wie neuer Ball sich im Spiel verhält und vom Abstand der Wurflinie zum Tor.
  • Kein Tor, wenn der Ball aus der eigenen Hälfte geworfen wird.

  • Tore durch 2 Stangen markiert.

  • Torwartewechsel jederzeit möglich.

  • Torleute dürfen nach Ballverlust nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen sondern müssen zurück ins eigene Tor

  • Kein Prellen

  • Freiwürfe in Tornähe werden nach hinten ausgeführt
  • Kein körperliches Angehen des Gegenspielers

  • Kein Laufen mit Ball (maximal 3 Schritte)
  • Kein Anwurf von der Mitte nach Torerfolg

  • (Gerade) Wurflinie im Abstand zwischen 4 und 5m vor dem Tor
  • Je näher beim gen. Tor und je größer die Fertigkeit eines Spieler, desto genauer wird gepfiffen.

  • Weicher Gymnastikball (Streetball) als Spielgerät

  • Aktive Deckung nicht hinten an der Wurflinie kleben


U8 (Jahrgang 08 u. jünger):

  • Abstand der Torstangen 6m

  • 2 Feldspieler + 2 Torleute (sind im Angriff mit im Feld). Das ergibt
  • Überzahlspiel der angreifenden Mannschaft (4 gegen 2)

  • Torhüter müssen mitspielen


U9 (Jahrgang 07):

  • 3 Feldspieler + 1 Torhüter (Überzahl im Angriff 4 gegen 3)

  • Torhüter darf mitspielen

  • Stangenabstand 3m

 

U10 (Jahrgang 06):

  • 4 Feldspieler + 1 Torwart

  • Torwart muss im Tor bleiben

  • Manndeckung

  • Stangenabstand 3m


Pässe

  • nur mit gültigen Spielerpässen

Spielorte

siehe Berichte / Spielplan 2016